kino vorführraum leinwand technik

Kino

Die Kinobranche sieht sich einem zunehmenden Kostendruck ausgesetzt. Die Zentralisierung von IT- und AV-Geräten sowie die Automatisierung der Kinosäle bieten hier mögliche Lösungsansätze.

 

Was macht moderne, digitale Kinotechnik aus?

Die einfache Definition eines Kinos ist ein Raum oder Gebäude, in dem vor einem Publikum ein Film gezeigt wird. Synonyme für das Wort Kino sind auch Lichtspielhaus, Lichtspieltheater und Filmtheater.

Um einen Film zeigen zu können, ist die richtige Kinotechnik wichtig. Die Kinotechnik beschreibt die Aufführung von kinematografischen Darstellungen zu wissenschaftlichen, geschäftlichen und gesellschaftlichen Zwecken. Die technische Voraussetzung eines Kinos ist in klassischen Kinos eine Leinwand mit einer Projektion eines Projektors oder Beamers. Diese Kinotechnik steht im Vorführraum hinter dem Zuschauerraum. Neuere Kinos schaffen den Vorführraum ab und benutzen eine große LED-Wand direkt im Zuschauerraum. Bei allen Kinos ist der sichere und störungsfreie Betrieb entscheidend für ein positives Kinoerlebnis der Zuschauer.

Zur Produktauswahl für Kinobetreiber

Sicher und schneller am Ziel dank unserer Technologiepartner

Kostenlose plug-n-play Treiber von:

Konkrete Herausforderungen im Kinobetrieb meistern

Eine zuverlässige Stromversorgung im Kinosaal oder Vorführraum ist unerlässlich. Kinotechnik, wie digitale Projektoren, LED-Wände, Leinwände, digitale Soundsysteme sind auf eine ausfallsichere Stromversorgung angewiesen. Gerade die moderne Kinotechnik benötigt ein Energie Monitoring, um hohe Stromkosten zu reduzieren und Überspannungsspitzen gering zu halten.

Ein reibungsloser Zugriff auf den zentralen Server sollte gewährleistet sein. Dies ist vor allem dann von Bedeutung, wenn mehrere Kinos einer Kette auf einen zentralen Server zugreifen, um ihre Kinofilme nach Programm automatisch abzuspielen. Auch das Controlling ist wichtig, um einen störungsfreien Spielbetrieb zu ermöglichen.

Kommt es dennoch zu Problemen bei der Vorführung des Kinofilms, geraten nicht nur die Kinobetreiber ins Schwitzen. Die Zuschauer können frustriert den Kinosaal verlassen, weil die Kinotechnik nicht einwandfrei funktioniert, wodurch Kinobetreiber bares Geld verlieren können. Ohne Fernzugriff muss ein AV-Techniker manuell eingreifen und benötigt Weg und Zeit, um sich um die defekte Technik zu kümmern.

Aktuelle Trends in der Kinobranche

  • Steigender Kostendruck: Einsparung von operativen Kosten von z.B. Strom und Personal
  • Zentralisierung von IT- und AV-Geräten 
  • LED-Videowand
  • Automatisierung der Kinosäle 

Zuverlässige und intelligente IP-Stromverteiler für einen kosteneffizienten Kinobetrieb

Wie können wir Ihr Kino unterstützen?