Steckertyp A und B (NEMA-Stecker)

Die Steckertypen A und B, auch NEMA-Stecker genannt, sind vor allem in den USA, Kanada, Mexiko und Japan verbreitet. Benannt ist der NEMA-Stecker nach der National Electrical Manufacturers Association. Steckertyp A und B kommen bei Power Distribution Units in Server Racks sowohl in der IT-Umgebungen wie auch in AV-Installationen vor. Diesen Stecker gibt es zudem in den Varianten NEMA-1 bis NEMA-6.

Aufbau des NEMA-Steckers

Der NEMA-Stecker hat zwei flache parallel aufgebaute Kontakte, die spannungsführend sind. Dies gilt sowohl für den Steckertyp A wie für den Steckertyp B. Der Unterschied beim Steckertyp B ist ein zusätzlicher runder Stift, der als Schutzkontaktleiter dient. Dieser Leiter gewährleistet eine höhere sichere Erdung, um Stromschläge zu vermeiden.

NEMA-5 beziehungsweise Steckertyp B ist der geläufigste in den USA, der eine Netzspannung von 120 V bei 60 Hz und eine einphasige Wechselspannung hat.

Die Power Distribution Units von GUDE sind unter anderem mit Lastausgängen für den Steckertyp B erhältlich und werden serienmäßig gefertigt. Der Steckertyp B bringt in Power Distribution Units eine sichere und und zuverlässige Stromversorgung in Server Racks.

Weltkarte mit Steckertypen